Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Las Vegas Reisen - Hotels - Shows - Flüge und Touren online buchen

Las Vegas Hotels
Dez. - Preis/DZ inkl. Resortfee
Excalibur ab EUR 62
New York New York ab EUR 82
Rio ab EUR 67
Las Vegas Hotel Preisvergleich
Las Vegas Touren , Tickets und Transfers
Grand Canyon Helikopterflüge ab 299 US$
Grand Canyon Tagesausflug / Bustour
mit optionalen Skywalk ab Las Vegas ab 142 US$
Mystere™ Cirque du Soleil® - Show Ticket ab 90 US$
Touren ab Las Vegas + Show-Tickets
 

Willkommen im Las Vegas Forum von Vegas4You.de
Allgemeines Forum über die Spielerstadt Las Vegas in Nevada USA. Hier können Sie Fragen stellen, sich über Las Vegas informieren oder euch mit anderen Las Vegas Fans austauschen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in diesem Las Vegas Forum.
www.hotelbuchung-usa.de - www.newyork-reise.de

Las Vegas Rundflüge
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.285 mal aufgerufen
 Reiseberichte
Seiten 1 | 2
Scampi Offline



Beiträge: 20

18.02.2014 09:53
#16 RE: nicht mehr lange... Antworten

Weiter so,prima Reisebericht.

Gruß
Scampi

gerry Offline



Beiträge: 1.098

18.02.2014 23:45
#17 RE: nicht mehr lange... Antworten

hi No.9

welcome back, bin auf weitere Berichte gespannt.
Ich flieg in 6 Wochen rüber

Gerry

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

20.02.2014 20:29
#18 RE: nicht mehr lange... Antworten

so, ich versuche hier mal weiter zu machen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich den Ablauf gar nicht mehr so reproduzieren kann...nicht wegen Alkohol oder wegen dem Alter, sondern einfach, weil es täglich ziemlich identisch abgelaufen ist und viel Tagesinhalt aus Poker bestand..
Also, Samstag morgen..nur 3 Stunden geschlafen, nicht gerade viel..Zum Glück ist mien Kollege auch schon bald mal wach..Da es sein erstes Mal in Vegas ist, gehts zu Fuss vom Flamingo bis runter zum NYNY, dort gibt es eine kurze Verpflegung und auf der anderen Seite gehts wieder hoch..So konnte er sich mal ein Bild vom Südstrip machen. Wir bestaunten noch die Bellagio Fountains, welche aber bei Tageslicht nicht annähernd die Ausstrahlung wie in der Nacht haben.
Zurück ins Flamingo und uns an den Pokertisch gesetzt..aber eben..nachdem ich mich gestern bereits 3 mal eingekauft habe (trotzdem mit Gewinn ins Bett bin) lief es auch heute harzig bis schlecht. Was solls..Spass hats gemacht. Wir waren dann schon recht spät dran, heute stand noch College-Basketball auf dem Plan, UNLV vs Wyoming. Ich war gespannt, nachdem letzte Saison die beiden Leistungsträger UNLV verlassen haben (Benneth immerhin als Nr. 1 Draft zu den Cavs) ging doch einiges an Substanz verloren. Wir stellten uns in die Schlange vor den Kassenhäuschen und bekamen von Wartenden Tickets angeboten, super Plätze und erst noch verbilligt. Sofort zuschlagen und rein in die Halle. Eindecken mit Hotdogs und schon gings los..habe sogar die Hymne verpasst, so eng waren wir dran..Das Spiel war über die volle Distanz spannend. So wie ich es im Kopf habe, hatte Wyoming einzig nach dem ersten Korb die Führung, ansonsten rannten sie immer einem Rückstand hinterher, aber nie mehr als 8 Punkte. Das Spiel endete 48-46, wobei Wyoming mit dem 3er-Versuch in letzer Sekunde noch hätte siegen können. Wäre eine bittere Niederlage für die Rebels gewesen. Die Punktzahl war erschreckend tief, sowas gibts wohl auch nur ganz selten..gab diese Saison auch schon 92-71 Siege..hauptsache spannend..Ich hab mal noch die Statistiken von Benneth angeschaut in der NBA..so überraschend wie der Nr. 1 Pick kam, so wenig überraschend sind wohl seine Zahlen..er wird nicht in die Stapfen von LeBron treten ;-)
Zurück ins Flamingo und wieder gepokert..wieder erfolglos..gegen 23.00 kam dann noch unser Nachzügler, welcher einen Tag später abgeflogen ist..nächtigen tut dieser im Treasure Island und hat sich nach dem langen Flug noch ein bisschen die Füsse vertreten.

Am Sonntag war Eishockey angesagt, Las Vegas Wranglers - Bakersfield Condors. Das war das dritte Spiel in 3 Tagen, leider aber das erste gegen die Condors. Ich liebe es, wenn 3 x die selbe Partie ansteht..wenns in den beiden ersten Partien jeweils schon zur Sache ging, ist das 3. Spiel prädestiniert für schöne Faustkämpfe..oftmals schon vor dem ersten Puckeinwurf..Die Wranglers belegen den letzten und die Condors den zweitletzten Platz in der Divison, was sag ich, sogar in der Conference..und die Wranglers haben 20 Punkte Rückstand auf doe Condors...Feinkost war also nicht angesagt..und so verloren natürlich die Wranglers auch..unterhaltsam wars aber auf jeden Fall..Immerhin hat es diesmal auf die Hymne hin gereicht, welche auch recht "aussergewöhnlich" war..versuche dann noch ein Video hier aufzuschalten.
Bei jedem Besuch in der Orleans Arena gehört natürlich auch ein Nacho-Essen im TGIF..habe selten so gute Nachos gehabt wie dort..

Das wars dann auch schon wieder von den Tagen..Nach dem Hockeygame stand natürlich noch Pokern auf dem Programm..haben uns im Mirage verabredet, wollten uns alle nur kurz frischmachen..Kollege Essig ist aber nicht mehr aufgetaucht, nach einer Dusche "kurz" hinlegen funktionierte an seinem ersten Tag überraschenderweise nicht..wir haben uns morgens um 3 wohl knapp verpasst, als er dann doch noch in den Pokerroom kam.

Noch kurz zum Flamingo. Ich war gespannt was mich dort erwartet..war sicherlich nie mein absolutes Wunschhotel. Da ich aber alle Striphotels mal bewohnt haben will (jedenfalls die meisten) fiel die Wahl diesmal eben auf das Flamingo. Und ich muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Zimmer sind, mit Ausnahme der Dusche (viel zu wenig Druck, aber das ist ja vielerorts so) absolut zufriedenstellend, kein Luxus, aber es fehlt an nichts. Matratze war auch sehr bequem. Zudem hatte ich das Gefühl, dass recht viel Traffic im ganzen Casino war, das sah in anderen Casinos anders aus. Auch im Pokerroom selbst sind eigentlich immer mind. 3 Tische am laufen gewesen.
Als Nachteil sehe ich das eher kleine Parkhaus. Gerade am Wochenende kann es doch vorkommen, dass man mehrere Mal auf und ab fahren muss, bis man einen freien Platz findet

Hymne:

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

26.02.2014 20:43
#19 RE: nicht mehr lange... Antworten

so, ich versuch hier mal weiter zu machen, aber hab den Ablauf nicht mehr so genau im Kopf..
Einmal waren wir noch im Adventuredome im Circus Circus, habe gehofft, dass der "El Loco" bereits fahrtüchtig ist. Gemäss Internet sollte der ab Ende Januar fahren. Die Bahn war aber noch geschlossen (unterdessen sollte sie eigentlich in Betrieb sein). Tja..so sind wir halt einfach den Canyon Blaster gefahren. Ticket gelöst, hin zum vordersten Wägelchen (Anstehen muss man nicht im Adventuredome, absolut tote Hose). Leider öffnete sich aber die Schranke nicht..Nachfrage beim Personal, was denn los sei: We have a little issue..genau das, was man hören will...kurz darauf drehte aber die Bahn eine Runde ohne menschlichen Mitfahrer und diese Fahrt wurde als gut empfunden, so dass wir auch starten konnten.
War positiv überrascht. Leider kürzer als der Manhattan Express, ansonsten muss sich der Ride aber nicht verstecken.

Eigentlich war ja noch ein Besuch des Steakhouses im Circus Circus geplant, wir waren aber gar nicht hungrig, so dass wir das ausgelassen haben.
Zu Fuss gings zurück in etwas belebtere Stripgebiete. Sehr angenehme Temperaturen bei blauen Himmel..das muss man geniessen im Februar, ist in heimischen Gefilden ja eher selten. Aufgrund des super Wetters entschieden wir uns dann für die Rhumbar. Coole Location, ein paar Blue Moons, Rhum, Cigarren und eine Shisha (in Amerika nennen sie sowas glaube ich Hookah)...man könnte sich an ein solches Leben geniessen..und wenn die Sonne weg ist, kommen die Heizstrahler..perkeft..
Zum Abschluss noch ein bisschen 3/6 Limit gespielt im Mirage..aber auch hier liefs nicht..war dafür positiv von dem Cabernet überrascht, welchen sie am Pokertisch servieren, das war ein sehr feiner Tropfen..

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

04.03.2014 18:17
#20 RE: nicht mehr lange... Antworten

Versuche, den Bericht no zu Ende zu bringen.
Nachdem es mit dem Steakhouse im Circus Circus nicht geklappt hat, musste zwingend noch das Outback herhalten (wobei das auch hätte herhalten müssen, wenn es mit dem Steakhouse geklappt hätte ;-) ). Und wie immer gabs auch diesmal nichts anderes als ein New York Strip Steak, Mashed Potate und ein Salat..dazu natürlich das immer wieder herausragende Vorspeisenbrot sowie ein Blue Moon…einfach perfekt. Warum auch neue Sachen ausprobieren..Es gibt sicher unzählige bessere, nobelere, ausgezeichnetere Steakhäuser in Vegas und ganz Amerika. Da ich aber noch nie enttäuscht wurde, immer freundliches Personal hatte, das Preisleistungsverhältnis für mich absolut stimmt und es in der Regel ohne Reservation geht (teilweise an der Bar, aber damit habe ich keine Probleme), wird das Outback einfach immer besucht..Diesmal waren wir in der Lokalität beim Casino Royal, was für mich eine Premiere war.
Wir hatten noch Tickets für „Recycled Percussions“ im Quad. Bezogen über Travelzoo für 19 anstelle 82$ (oder so ähnlich). Habe die zum voraus mal bestellt und aufgrund des Preises gesagt, dass man ja auch nach 5 Minuten aufstehen und gehen kann, falls uns das nicht passt..Nach dem Essen hatten wir aber keine Lust mehr. Die Tickets sind immer gültig, wenn eine Show stattfindet..Daher kein Problem.
Also wurde wieder gepokert, einmal mehr nur Frust..schade..aber man kann nicht immer gewinnen..es kam sogar soweit, dass ich mal noch nen 1-Outer kassierte, was einem dann noch den absoluten Rest gibt…
Ein Mal hatten wir noch ein Turnier im Mirage gespielt. Habe kurz auf allvegaspoker.com geschaut, wie es mit der Struktur ausschaut..Man war das ne katastrophale Struktur mit einem kleinen Startstack..als sie dann aber die Monitore mit der Tournamentclock starteten, war da von einem andere Stack und längeren Blindlevels die Rede. Hab mir das ganze dann auch noch bei anderen Turnieren angeschaut und oftmals war allvegaspoker.com ziemlich falsch.
Wie ihr ahnen könnt, lief auch in diesem Turnier nichts..als ich dann ins Zimmer zurück ging, rief mir tatsächlich ein Bettler auf dem Übergang zwischen Venetian und Wynn noch „Good luck“ hinterher..das war noch das Tüpfelchen auf dem i…meine Fresse musste ich niedergeschlagen ausgesehen haben ;-)
Wir waren unterdessen auch nicht mehr im Flamingo untergebracht sondern haben einen Hotelwechsel gemacht und checkten im Wynn ein. Checkin dauerte wohl ne knappe halbe Stunde. Nach erfolgtem Checkin genossen wir zuerst mal einen Drink auf der Terrasse gleich beim Checkin mit Ausblick auf den kleinen See, Teich, was auch immer..das Leben kann schön sein..
Stripview gab es nicht, Blick auf den Golfplatz und in die weite Ferne war aber auch OK..der Golfplatz wurde eher wenig bespielt. Habe mir die Preise nicht angeschaut, erinnere mich aber vage, dass mal jemand gesagt hat, dass eine Runde 300$ koste..finde ich auch eher happig..
Ja, die letzten 3 Nächte waren wir dann also im Wynn..Ich habe bereits auf dem Hinweg meinem Kollegen, dem Newbie, gesagt, er solle sich immer die Zimmernummer merken wenn nicht sogar fotografieren, im Suff vergisst man ja gerne mal 4, 5 stellige Zahlen…hab das aber mehr oder weniger bereits vergessen, als dann mal morgens um 3 das Zimmertelefon klingelte..bis ich realisiert habe, was genau los ist, wars natürlich auch schon durch..schnell aufs Handy geschaut und natürlich x Messages betreffend Zimmernummer erhalten ;-) Beim Checkin im Wynn wurde ich gefragt, ob ich eine 2. Person angeben will…was ich verneinte, da ich dies eigentlich noch nie gemacht habe. Der Kollege war anscheinend bereits an der richtigen Zimmertür, hat aber wohl den Key zu schnell oder zu langsam oder was auch immer rausgezogen. Ging dann runter zur Rezeption und fragte mittels meinem Namen nach der Zimmernummer. Da er aber nicht registriert war, gabs auch keine Auskunft. Da er sich der Zimmernummer ja ziemlich sicher war, jedenfalls mit den 3 letzten, versuchte er es auf jedem Stockwerk welches mit 2X begann..war ihm dann aber auch mal zu blöde und er liess sich von einem Telefon im Flur aus via Reception mit meinem Zimmer verbinden ;-)
Ja, was gibt’s zum Wynn zu sagen..absolut Top würde ich meinen. Habe absolut nichts auszusetzen..wirklich traumhaft..habs über Hotwire gebucht. Den Preis, welchen ich damals über die Hotehomepage erhalten habe, würde ich aber nicht bezahlen. Dafür ist man einfach zu wenig im Zimmer..
Wir waren einmal noch am Pool, war sehr ruhig..ein bisschen gesonnt, ein Bierchen gezwitschert und das Leben genossen…So nach einer Dreiviertelstunde habe ich es dann aber jeweils auch gesehen..

So verging die Zeit und schon brach der letzte ganze Tag an..wir spielten das 1pm Tournament im Aria..144 Spieler, 30 Minuten Blindlevels mit einem 10000 Stack und Startblinds von 25-50 (soweit ich mich erinnern mag). Das Blatt hatte sich gewendet und ich konnte zu Beginn diverse Pots gewinnen. Als ich dann gegen den 2. Grössten Stack am Tisch mit KK gegen QQ einen grossen Pot einfahren konnte, liess es sich nochmals einfacher spielen. Was mir zugute kam, war, dass ich erst Tisch wechseln musste, als auf 2 Tische zusammengelegt wurde..so hat man das Spiel auch noch ein bisschen besser im Griff..in einer Pause zuvor kam ich noch mit Blackjackexperte ins Gespräch, was ich aber erst jetzt hier im Forum erfahren habe ;-)
Ja, aus den 2 Tischen wurde dann noch ein Tisch…als noch 6 Spieler am Tisch waren (mein Stack war deutlich gesunken), kam es zu einem Monsterpott…die beiden Chipleader gerieten aneinander..Set over set auf dem Flop..da ging alles rein und am Schluss stand einer der beiden mit über einer Million in Chips an der Sonne und der andere war raus..
Danach wurde es ein ziemliches Chipsgeschiebe..5 Spieler, einer mit ungefähr 1.1 Mio in Chips, die 4 anderen mit 80-90‘000..Blinds bei 8000/16000 und 2000 Ante…Rang 5 gab 650$, Rang 2 3600$ (plus minus)..Es ging eigentlich nichts mehr ausser Blinds zahlen, UTG oder UTG+1 (mit Ausnahme Chipleader) stellen rein, alle foldeten..nachdem dies etwa 20 Minuten so lieft, einigten wir uns auf einen Deal..CL nimmt den ersten Platz, die anderen 4 Teilen sich die Summe der Plätze 2-5 (1650$) für jeden..Grundsätzlich bin ich gegen solche Deals, vorallem der Chipleader ohne Abstriche casht, zudem die Preisspanne vom 2. Zum 5. Platz ja recht massiv war. Aber aufgrund der Verlauf der Woche war ich einfach auch zufrieden, soweit gekommen zu sein und deckte mit Cash gerade meine Verluste…von dem her stimmte ich zu…eben, in 9 ovn 10 Fällen hätte ich nicht zugestimmt..man kann drüber diskutieren und viele hier drin werden es doof finden..aber für mich stimmte es zu diesem Zeitpunkt..
Unterdessen war auch schon wieder halb 11 und unsere Showtickets waren dahin ;-)…who cares..

Ich ging rauf ins Mirage, wo meine Kollegen am spielen waren (einer hat das Tourney nicht gespielt, der andere nicht all zu erfolgreich)..zum Abschluss gings nochmals in die Rhumbar und bei ein paar Bier, Zigarren gingen die Ferien langsam zu Ende…
Am nächsten Tag stand packen auf dem Programm, da ich in der Regel die letzten Jahre immer mind. 2 Mal in Vegas war, fallen die Shoppingattaacken nicht mehr gross aus, so dass es auchnie ein Problem mit Übergewicht oder so geben würde..Auf dem Weg zum Flughafen noch schnell am Vegas Sign angehalten, damit der Kollege doch noch ein Touri-Foto zuhause vorweisen kann…

Zurück gings mit United nach ORD, mit Lufthansa nach MUC und mit Swiss nach ZRH…das wars dann auch schon mit den ersten Vegas-Ferien 2014…keine 2 Wochen zuhause und schon steht der Zeitraum für Oktober 2014…keine Ahnung, wer dabei sein wird..egal, ich hab auch kein Problem, alleine nach Vegas zu reisen..wäre nicht das erste Mal…aber es dauert ja noch sooooooo lange…

JOK Offline




Beiträge: 320

05.03.2014 10:03
#21 RE: nicht mehr lange... Antworten

Hallo Nummero_9,

danke für deinen Bericht. Hat sich gut gelesen!
Ich stimme dir zu, ein Besuch im Outback Steakhouse ist eigentlich immer korrekt.

Gruß, JOK

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

05.03.2014 17:53
#22 RE: nicht mehr lange... Antworten

Der Flug für Oktober ist übrigens bereits gebucht..teste mal Edelweiss mit dem Direktflug ab ZRH. Preislich für mich ziemlich oberes Limit mit 1008 CHF, hab aber noch nie einen Preis unter 950 CHF gesehen, gegen oben kann es aber schon mehr ausschlagen..egal, ob man jetzt 3.5 Monate oder länger vorausschaut..
Abluf in ZRH ist 10.00, Ankunft in Vegas 1pm, Rückflug 3pm, was doch alles sehr angenehm ist..

gerry Offline



Beiträge: 1.098

06.03.2014 00:20
#23 RE: nicht mehr lange... Antworten

hi No-9,

danke für Deine interessanten Eindrücke, bin selbst wohl eine Poker "Nulpe" aber es hat Spass gemacht Deine Infos nachzulesen.
Bin in 4 Wochen wieder drüben

Gerry

Scampi Offline



Beiträge: 20

06.03.2014 10:21
#24 RE: nicht mehr lange... Antworten

Hallo Nummero_9,

Danke, für den Reisebericht.

Finde den Preis aber schon happig....ZHR-LAS.Die Flugzeiten sind dagegen schon echt gut. Eine Direktflug von DUS-LAS wäre schon toll, aber leider...Air Berlin war einmal.


Gruß
Scampi

Seiten 1 | 2
 Sprung  

www.info-kalifornien.de - www.info-florida.de - www.washington-reise.de
Last Minute - Wohnungen - www.paris-infoservice.de

Impressum/Datenschutz - Haftungsausschluss