Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Las Vegas Reisen - Hotels - Shows - Flüge und Touren online buchen

Las Vegas Hotels
Dez. - Preis/DZ inkl. Resortfee
Excalibur ab EUR 62
New York New York ab EUR 82
Rio ab EUR 67
Las Vegas Hotel Preisvergleich
Las Vegas Touren , Tickets und Transfers
Grand Canyon Helikopterflüge ab 299 US$
Grand Canyon Tagesausflug / Bustour
mit optionalen Skywalk ab Las Vegas ab 142 US$
Mystere™ Cirque du Soleil® - Show Ticket ab 90 US$
Touren ab Las Vegas + Show-Tickets
 

Willkommen im Las Vegas Forum von Vegas4You.de
Allgemeines Forum über die Spielerstadt Las Vegas in Nevada USA. Hier können Sie Fragen stellen, sich über Las Vegas informieren oder euch mit anderen Las Vegas Fans austauschen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in diesem Las Vegas Forum.
www.hotelbuchung-usa.de - www.newyork-reise.de

Las Vegas Rundflüge
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.685 mal aufgerufen
 Reiseberichte
Seiten 1 | 2
Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

11.03.2015 16:34
#16 RE: Meine Ferien im März Antworten

Freitag, 6. März 2015

Anreisetag. Mit der absolut pünktlichen SBB (!) gings an den Flughafen. Keine Leute beim Checkin von BA. Gepäck aufgegeben und noch ein bisschen durch den Flughafen geschlendert, gefrühstückt, Leute beobachtet und die Zeit verstreichen lassen. Der Flug nach LHR war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Ruhiger, angenehmer Flug mit noch 3 Schlaufen über London, welches sich in schönster Pracht zeigte. Wer sagt eigentlich immer, dass England kein schönes Wetter hat? ;-)
Da Ankunft und Abflug in Terminal 5 ist, sind grundsätzlich keine weiten Wege erforderlich, wobei das in LHR halt relativ ist. Durch die Sicherheitskontrolle durch und noch 90 Minuten bis zum Abflug.
Hab mich dann auf meinen Notausgang-Sitz gefreut für den Flug nach Vegas. Da der nette Herr nebenan aber wohl an Silvester zum letzten Mal eine Dusche gesehen hat, war es eher unangenehm. Fürchterlich. Der Sitz selber hat auch schon bessere Zeiten erlebt, eher durchgesessen sein Zustand. Auf dem langen Flug findet man aber genug Zeit, sich in eine bequeme Position zu bringen.
Mit Essen, Lesen (Bringing down the House, Buch zum Film 21), DVDs gucken und zwischendurch ein Nickerchen ging die Zeit doch einigermassen über die Bühne. Als Hauptmahlzeit wurde Pasta mit grüner Pesto und ein klein wenig Broccoli aufgetischt, als Snack kurz vor der Landung dann noch ein Caesar-Sandwich. Einmal mehr hat sich bestätigt, dass man sich nicht auf die Angaben auf ba.com verlassen kann, was die Sprache der Filme betrifft. Aber egal, mit dem portablen DVD-Player ist man flexibler und weniger eingeschränkt.
Bei der Immigration in Vegas war ich ziemlich schnell durch, nur 5 Leute vor mir. Nach dem Aussteigen ein bisschen vorwärts machen schadet nicht. So als letzter in die Schlange stehen bei der Ankunft eines Jumbos möchte ich eher nicht. Wobei sich de rVorteil der schnellen Immi beim warten aufs Gepäck wieder relativiert hat.
Raus aus dem Flughafen und mit dem Shuttle zum Rental Car Center. Auch hier keine Leute bei Alamo am anstehen. Und nach dem 5. Mal verneinen bezüglich Upgrade habe ich dann meinen Wagen auch in Empfang nehmen können.
Auf direktem Weg zum Planet Hollywood und eingecheckt. 25. Stock mit Sicht hinten raus aufs Elara. Nach einer kurzen wohlverdienten Dusche gings über die Strasse zu den Fountains und ab diesem Zeitpunkt ist man dann definitiv wieder in Vegas angekommen.
Noch eine Pokersession im Planet gespielt. Die Hand des Abends war definitiv folgende: Spieler 1 preflop Allin in mit 164, Spieler 2 callt, Spieler 3 callt ebenfalls (und hält noch 9 Dollar behind!?). Karten wurden nicht aufgedeckt. Flop 10/5/2, Spieler 2 bettet 9, Spieler 3 bezahlt. Turn 4, River 3. Spieler 2 zeigt sehr siegessicher seine Pocket 10, Spieler 1 dreht A5, runner runner straight. Spieler 3 rechts von mir zeigt mir AJ und foldet. Kann man mal so machen bei einem 500er Pott ;)))

Richi Rich Offline



Beiträge: 154

12.03.2015 16:56
#17 RE: Meine Ferien im März Antworten

Hallo Nummero_9

So einen gut duftenden Sitznachbarn hatte ich auch schon einmal.
Ist bei einem 10 Stundenflug sehr angenehm.
War Ende Oktober für insgesamt 7 Tage in Las Vegas.
Ich Wünsche Dir noch ein paar schöne Tage.

Gruß
Richi Rich

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

12.03.2015 17:00
#18 RE: Meine Ferien im März Antworten

Samstag, 7. März

Bereits um 07.00 wach, eher nicht ganz zufrieden mit diesem Zustand. Ich mache mich auf den Weg zum Walmart. Der Strip ist herrlich ausgestorben an einem Samstag Morgen. Nur sehr wenige Leute sind schon (oder noch) unterwegs.
Nach einem kleinen Früstück und ein bisschen Slot spielen mache ich mich auf den Weg zum MC/NYNY, um dort mal die „neuen“ Sachen zu begutachten. Meiner Meinung nach hat die Umgstaltung den Strip viel angenehmer gemacht in diesem Bereich, sehr viele Möglichkeiten, outdoor etwas zu essen/trinken und am Abend dann noch etwas Musik etc. Gute Sache. Zwischen den beiden Hotels durch sieht man ein bisschen was von der neuen Arena, welche ja glaube ich 2016 fertig sein soll.
Ich entscheide mich für ein bisschen Poker im Montecarlo, nach 3 Stunden komme ich mit 4$ Gewinn raus ;-) Ich muss jetzt weiter ins MGM, genauer gesagt MGM Grand Arena. Hier findet heute ein Boxevent statt. Ich bin relativ früh dort, damit ich auch noch die Vorkämpfe sehe. Die Halle ist noch sehr leer zu diesem Zeitpunkt. Der erste Kampf ist unterirdisch. Die 3 weitere Vorkämpfe enden alle vorzeitig, 1 mal in der ersten Runde, 2 x in der 2. Runde. Somit ist das Vorprogramm doch sehr früh beendet und man wartet auf die Hauptkämpfe. Wird live auf NBC übertragen, so wie ich das mitgekriegt habe, ziehen die eine neue „Serie“ auf, Primetime Boxing. Dies ist der erste Evend, der nächste gibt’s dann am 11. April.
Die Halle füllt sich nun, ausverkauft ist aber bei weitem nicht. Bei Adrien Broner (The Problem) vs John Molina waren die Sympathiepunkte bereits vor dem Kampf klar auf seiten von Molina. Nachdem Broner letztes Jahr bereits gegen Molina gekämpft hatte und sich zu rassistischen Äusserungen im ringinterview hat hinrichten lassen und gesperrt wurde, war hier doch ziemlich Brisanz im Refight. Leider war auf den Rängen mehr davon zu spüren als Ring, eher laues Tänzchen über 12 Runden, wobei Broner in der 12. Runde nur noch davon rannte und sich dabei in (verdiente) Siegespose warf. Schade. Jetzt kam Thurman vs Guerrero, eine herrliche Schlacht. Vollgas über 12 Runden, wobei Guerrero in der 8. Runde zu Boden musste, danach aber aber noch 4 Runden Vollgas draufhaute. Toller Kampf, tolle Stimmung, ziemlich klarer Punktsieg für Thurman, der auch in seinem 25. Kampf unbesiegt blieb (bei 20 Kos).
Anschliessend gings im Excalibur zum Pokern. Aus meiner Sicht eher unspektakulär, einmal mit Pocket A und einmal mit Pocket 10 gut ausbezahlt worden. Die Hand des Abends, oder jedenfalls die Diskussion des Abends: auf einem 10 Q Q 10 A-Board mit 2 Spielern und etwa 120$ im Pott setzt Spieler 1 105$, Spieler 2 ist sich unschlüssig..Spieler 1 zeigt ihm eine Karte, ein A. Daraufhin callt Spieler 2 und Spieler 1 zeigt AQ. Spieler X enerviert sich dermassen und spricht von misspresenting your hand etc..und verlässt genervt den Tisch..

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

12.03.2015 21:59
#19 RE: Meine Ferien im März Antworten

Sonntag, 08.03.2015

Mit einem eher ungewöhnlichen, nicht wirklich Amerika-liken Frühstück (Banane ;-) ging der Tag los. Eigentlich wollte ich heute einen Ausflug ins Valley of Fire machen, der Trip wurde aber relativ früh abgebrochen, da heute noch das NASCAR-Rennen stattfand und die Autobahn sehr verstopft war, um nicht zu sagen: kurz nach dem Outlet ging nichts mehr. Somit die nächste Ausfahrt genommen, ein bisschen im Outlet rumgeschnüffelt – ohne Erfolg. Das Valley of Fire wird nicht davonlaufen und ich schiebe die Tour halt nach hinten.
Bin dann über die Interstate bis zur Tropicana runter gefahren, so dass ich noch einen Blick auf die neue Arena werfen kann hinter dem NYNY. Der oberste Rang sieht sehr steil aus, dies kann aber auch täuschen. Egal, hauptsache die bringen irgendwie ein NHL-Team in die Stadt!
Zurück am Strip und ins Montecarlo, um ein bisschen Cashgame zu spielen. Absolute Altherren-Runde, alles sehr langsam..und auch die Dealer passten sich absolut diesem Tempo an, so dass ich mir dies nicht mehr länger antun wollte…was nun? Das 2pm Tournament startete..40$ Buy in mit Rebuy und Addon. 4000 Chips mit 25/50 Startblinds. Nein nein nein, das tue ich mir nicht an. NEIN….doch..;-) 21 Spieler, mit den Rebuys und Add ons gabs nen Priceppol von knapp unter 1000$, 3 im Geld. Als wir noch zu 4. Waren gabs nen Deal und alle waren zufrieden ;-)
Jetzt gings zum Highroller, über Groupon habe ich mir im Voraus für 18$ einen Ride mit Open Bar gebucht. Pünktlich zum Sonnenuntergang drehte ich also ne Runde im höchsten Riesenrad der Welt. Mit nur 10 Personen war die Gondel angenehm besetzt und es gab kein Gedränge. Die Dame hinter der Bar meinte es sehr gut und mixte gute Drinks. Auf dem höchsten Punkt wurden noch Shots ausgeschenkt, die Stimmung war recht ausgelassen. Die Runde mit dem Highroller dauert 30 Minuten, die Aussicht ist natürlich toll. Ohne diesen Groupon-Voucher sind die Preise aber eher heftig.
Jetzt gings zurück ins Planet Hollywood. Endlich mal was Essen, die Banane vom Morgen, die Bierchen beim Turnier und all die Drinks forderten endlich ne warme Mahlzeit. Earl of Sandwich bot sich an, nachwievor die besten Sandwiches nach meinem Geschmack. Wobei, von einer Mahlzeit kann man hier nicht wirklich sprechen, aber etwas im Magen tat gut. Anschliessend direkt daneben im Pokerroom Platz genommen und wieder Cashgame gespielt. Am ersten Tisch wurde mehrheitlich gelimpt, dieser Tisch wurde bald mal aufgelöst und der neue Tisch war dann eher das Gegenteil. Konnte meinen Stack mehr als verdoppeln, danach ging aber nicht mehr viel. Dazu holte mich die Müdigkeit ein…auscashen war angesagt und ab ins Zimmer..irgendwie habe ich die Orientierung im PH noch nicht wirklich, ein bisschen umherirren, bevor der Lift gefunden wird gehört schon fast zum täglichen Programm ;-)

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

13.03.2015 07:26
#20 RE: Meine Ferien im März Antworten

Montag, 09.03.2015

Wieder früh wach..ich werds nie schaffen mit dem Jetlag Freundschaft zu schliessen. Heute standen diverse Sachen auf dem Programm; Eifeltower, wieder eine herrliche Sicht über den Strip. Die bieten da neu (habs jedenfalls noch nie gesehen) eine Ipad-Führung an, dies hab ich aber nicht gemacht. Anschliessend gings zu Madame Tussauds. Gut gemacht, man ist aber relativ schnell durch. Mehr als eine halbe Stunde muss man sich da nicht einrechnen. Im Secret Garden anschliessend den Delphinen bei der Fütterung zugeschaut, macht immer wieder Spass. Die Raubkatzen waren mehrheitlich am schlafen, bis auf den Panther, der machte einen sehr verstörten Eindruck. Der Secret Garden war aber auf jedenfall die bestbesuchte von den 3 „Attraktionen“.

Anschliessend gings ins Rio und dort in den 51. Stock, um die Zipline zu absolvieren. Von hier oben hat man einen herrlichen Überblick auf den Strip, da kann man sich kaum sattsehen. Die Zipline führt von eben dem 51. Stock hinüber zum anderen Hoteltower und wieder zurück. Man sitzt in einem festen Sitz, ist also nicht ganz zu vergleichen mit der Zipline Downtown. Man wird nur mit einem Gurt um die Hüfte angeschnallt, Sicherheitsbügel oder ähnliches gibt es nicht. Das gibt einem das Gefühl von mehr Freiheit, aber bringt auch den Puls ein wenig mehr höher als wenn man vollständig angeschnallt wäre. Die Fahrt gibt nicht wirklich einen guten Blick auf den Strip, ausser man verdreht sich den Kopf. Beim 2., tieferen Tower angekommen, wird man wieder hochgezogen, in Rückwärtsfahrt. Macht Spass!

Zum Essen gings ins Planet Hollywood, Chicken-Maccaroni-Cheese, sehr fein. Hat man grossen Hunger, wird man aber nicht wirklich satt, die Portion ist eher euopäisch als amerikanisch.
Zurück ins Hotel und eigentlich wäre jetzt Basketball auf dem Programm gestanden. Also Auto genommen und Richtung Orleans losgefahren. Satte 50 Minuten für diese Strecke..alles sehr verstopft. Und dort angekommen, wurde mir bewusst, dass es nix mit Tickets werden sollte. Schlangen bis weit auf den Parkplatz hinaus..So war es dann auch, Sold out..schade. Es wäre der Halbfinal der WCC gewesen, Gonzaga vs Pepperdine. Eigentlich waren nur Anhänger von Gonzaga vor Ort, haben auch noch ne Riesenparty auf einem extra abgesperrten Bereich des Parkplatzes veranstaltet. Das 2. Spiel (Portland vs BYU) war dann eher schwach besetzt, wie ich im TV gesehen habe. Am Dienstag treffen dann BYU und Gonzaga im Final aufeinander..da werde ich mir den Weg gleich sparen. Hoffe, dass ich trotzdem noch ein Spiel sehen werde..Ab Mittwoch beginnen die Tournaments im MGM (PAC 12, wird wohl auch ein Ding der Unmöglichkeit), der Mountain West im Thomas & Mack (UNLV Rebels) und WAC im Orleans. Immerhin sind die Grand Garden Arena und das Thomas&Mack ein bisschen grösser.
Mit Poker und ein wenig Basketball den Abend ausklingen lassen..Morgen ist auch noch ein Tag ;-)

Chaccalas Offline



Beiträge: 300

13.03.2015 16:06
#21 RE: Meine Ferien im März Antworten

Hallo,

danke für Deinen (fast) Livebericht.
Scheint im März ganz schön in Vegas was los zu sein. Hätte ich nicht gedacht. Du schreibst gar nichts zum "lausigen" Las Vegas Wetter. Ist es so schlecht ?

Beim VoFSP würde ich mir auf jeden Fall was zum Picknick mitnehmen und Natur genießen. Das Wetter müsste doch dafür perfekt sein. Viel Spaß und good luck !

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

13.03.2015 16:43
#22 RE: Meine Ferien im März Antworten

Dienstag, 10.03.2015

Packen war angesagt – nein, meine Ferien sind noch nicht durch, aber es steht ein Hotelwechsel bevor. Also alles rein in die Tasche und tschüss. Das Planet Hollywood war ok, Zimmer recht gross, aber halt auch dunkel durch das für Vegas-Verhältnisse ziemlich kleine Fenster. Lage ist ok, aber nicht überragend.

Jetzt gings ins Valley of Fire, den abgebrochenen Ausflug vom Sonntag nachholen. Sonne tanken und eine schöne Landschaft geniessen, das tat gut. Gefühlt waren es 30 Grad, effektiv wohl so um die 25, dies Vormittags. Ausser Squirrels wurden auf dieser Tour auch noch Eidechsen und ein Hase gesichtet. Das Valley war recht gut besucht, bereits beim Eingang bildete sich eine Schlange aus vielen Fahrzeugen.

Zurück in der Stadt gings zum Check in vom NYNY. Habe hier eine Promo mit 2 Free Rides für den Rollercoaster sowie 50$ in Drinks gebucht. Das Zimmer bietet mir einen Blick aufs MGM und ein klein wenig auf den Rollercoaster. Das Bad ist recht alt, ansonsten ist das Zimmer aber ok. Nichts grossartiges. Einfach in etwa so, wie ich es erwartet habe.
Nach dem Check in gings zuerst mal zum CVS, um mich mit Medis einzudecken. Gesundheitszustand droht eher in die falsche Richtung zu kippen. Hoffen wir, dass dies gestoppt werden kann.
Der Rest vom Tag war aufgrund der mangelnden Fitness nicht all zu spektakulär, Essen im Outback; Outback Special mit Housesalad und Garlic Mashed Potatoes, dazu Gonzaga vs BYU geschaut. Nachdem Essen weiter ins Excalibur, um dort den Rest der Partie zu schauen und anschliessend zu pokern. Relativ früh gings zurück ins Zimmer, Schonung war angesagt, damit morgen wieder ein bisschen mehr geht..

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

13.03.2015 16:44
#23 RE: Meine Ferien im März Antworten

Das Wetter ist perfekt. Immer über 20 Grad, zum Teil über 26, die meisten Tage wolkenfrei..

Chaccalas Offline



Beiträge: 300

13.03.2015 17:36
#24 RE: Meine Ferien im März Antworten

Dachte ich es mir doch, Vegas - Wetter

Das NY NY hatte mir (bis auf die ollen Lifte) ganz gut gefallen. Ich finde das Casino ansprechender als im PH und die Drinks waren total lecker.

Garlic potatoe - LECKER. Keine Ahnung, warum unsere Restaurants in D so etwas nicht auf der Speisekarte haben.

Dir gute Besserung und hoffentlich noch einen schönen erfolgreichen Aufenthalt.

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

14.03.2015 02:46
#25 RE: Meine Ferien im März Antworten

Donnerstag, 12.03.2015

So, die erste Nacht gut geschlafen..geht doch ;-) Da ich bisher in den Premiumoutlets nicht wirklich erfolgreich war, gings heute nach Primm. Ein bisschen was muss ich schon noch shoppen. Rackroomshoes hatte die grössere Auswahl an Schuhen, nicht nur an Modellen sondern auch an Grössen. Trotzdem musste ich nach Jahren von Nike auf Puma umsatteln, da sie die gewünschten Exemplare nicht hatten. Dazu noch Levis und GAP glücklich gemacht. Das Outlet in Primm war praktisch menschenleer, sehr angenehm zu shoppen. Aber auch schon in den Premiumoutlets hatte es weniger Leute als bei vergangenen Besuchen.

Heute war wieder ein Hotelwechsel angesagt, vom NYNY gings ins Venetian. War ursprünglich nicht so geplant, wurde kurz vor den Ferien noch umgebucht. 3 Hotels in 7 Tagen sind sicher nicht jedermanns Sache, für mich aber ok..

Tolles Zimmer, die Wege fand ich jetzt gar nicht so weit, wie oftmals beschrieben. Die Aussicht im 9. Stock ist aber unterirdisch. Leicht schräg sieht man den Highroller, ansonsten blick man direkt in eine Mauer.
Jetzt schnell den Spielplan der College-Games überblicken..Die Rebels spielen um 6pm, somit bleibt noch genügend Zeit, um ein bisschen Cashgame hier im Venetian zu spielen.
Ab zu Thomas & Mack..Mountain West Conference Quarterfinals stehen an. Hab auf dem Parkplatz Tickets für die 2. Viertelfinalsession gekauft, 40$ für Lower Level, Sideline. Find ich ok. Zuschauer hatte es nicht gerade übermässig viele, so dass der Tickethändler nicht mal den vollen Preis verlangt hat. UNLV Rebels vs San Diego State..Die Fans aus San Diego waren lautstärker und in Überzahl. Da beide Lager hauptsächlich in Rot gekleidet waren, konnte man aber nicht genau abschätzen, wie das Verhältnis in etwa war. UNLV als #7 der Conference gegen SDSU als #2..Klare Sache? Denkste..Die Rebels führten nach der ersten Halbzeit mit 6 Punkten, ohne dass San Diego jemals die Führung hatte. Nach der Pause kam aber der Einbruch und San Diego legte einen 12-Run aufs Parkett. Erst da erwachte UNLV wieder und hielt das Spiel spannend. Zum Schluss setzte es aber eine 64-67 Niederlage ab. Tolles Spiel, tolle Stimmung! Als 2. Spiel dieser Session war noch Coloroda State vs Fresno State auf dem Programm, hier war die Sache eher deutlich, bereits in der ersten Hälfte führte CSU mit max. 18 Punkten. Das war eine zu grosse Hypothek und Fresno konnte den Halbfinaleinzug nicht mehr realisieren. Bei diesem Spiel war die Stimmung eher dürftig, im Gegensatz zum vorherigen Spiel war auch die Kulisse sehr mager, schätzungsweise 60-70% der Zuschauer hatten nach dem ersten Spiel genug..

Freitag, 13.03.2015

Letzter Tag in Vegas, leider wars das dann auch schon wieder. Der Abflug mit British um 21.30 ermöglicht aber noch einen angenehmen ganzen Tag.
Draussen gefrühstückt, bereits morgens um 8 herrschen sehr angenehme Temperaturen. Anschliessend gings wieder ins Zimmer, um zu packen. Checkout und das Gepäck beim Bell Desk hinterlegt. Was nun? Den Strip runtergeschlendert und das 10 am Turnier im Planet Hollywood gespielt. 80$ Buyin. 44 Entries waren dabei, was meiner Meinung nach eher viel ist um diese Zeit. Bereits in der 5 Hand konnte ich verdoppeln und mit Ende des ersten Levels eliminierte ich bereits den 2. Spieler. Guter Start in den Freitag Morgen. Weiter liefs ganz gut und ich konnte meinen Stack kontinuierlich aufbauen. Nach knapp 3 Stunden war der Finaltable erreicht. Und nach 4 Stunden das war der Sieger ermittelt, leider mit mir als Runner up. Der Preissprung ist enorm in diesem Turnier (1. Platz 1000.--, 2. Platz 500.--). Mit QQ verlor ich die letzte Hand gegen A8, A kam bereits auf dem Flop und ich kriegte keine Hilfe mehr.

Auf der anderen Seite des Strips gings hoch bis zur Fashion Show Mall. Dort sind ziemliche Baustellen vorhanden. Gefunden habe ich, wie zu erwarten, nichts..Über den Übergang zum Wynn und wieder runter zum Venetian. Mit ½ NL liess ich die restliche Zeit noch verstreichen. Konnte mit Gewinn vom Tisch, so dass der letzte Tag doch sehr versöhnlich war. Am Tisch sass noch der WSOP-Gewinner des Senior Events von 2008 (?)…stolz trug er das Bracelet am Arm..warum auch nicht, gelingt einem ja nicht wirklich regelmässig sowas ;-)

Gepäck und Mietwagen geschnappt und zurück zum Rental Car Center. Aufgrund des PAC12 und MW-Turnier im MGM und Thomas & Mack machte ich mich relativ bezeiten auf den Weg, im Radio meldeten sie hohes Verkausaufkommen, dazu noch Feierabendverkehr..ging aber relativ zügig voran und so sitze ich halt etwas zu früh am McCarran und beende noch diesen Reisebericht.
Der Flug aus London sollte on time landen, so dass auch dem pünktlichen Abflug nicht viel im Weg steht. 1:45 Aufenthalt in London und dann geht’s zurück nach Zürich.

So, das wars von meiner Seite, evt noch ein paar Fazite:
Hotels:
Die Hotels waren alle ok und sind auf meiner Hotel-to-do-List ein Kreuz erhalten. Das Zimmer im Venetian bietet natürlich am meisten, hatte jedoch das schlechteste WIFI. NYNY war eigentlich besser als erwartet (aus all den Reiseberichten und Bewertungen von wegen abgewohnt etc). Im Planet Hollywood habe ich eigentlich nur das eher dunkle Zimmer als Negatipunkt.
Poker: bis auf das Excalibur haben alle Rooms die Zahl der Spieler pro Tisch auf 9 heruntergefahren, was ich als sehr positiv empfinde.
Wetter: einfach nur Top
Weiteres Vorgehen: so wie es aussieht, gibt es im September einen Südwest-Aufenthalt, wieviel und ob Vegas dabei sein wird, steht noch nicht fest. Ziel meinerseits ist es natürlicjh, es werden dann aber noch andere Personen dabei sein. Wir haben ein paar Reiserouten im Kopf, einen Favoriten oder gar eine Einigung ist aber noch vorhanden.

gueny Offline



Beiträge: 451

31.05.2015 01:39
#26 RE: Meine Ferien im März Antworten

Danke fuer den tollen Bericht :-)


LG gueny

gerry Offline



Beiträge: 1.098

31.05.2015 02:04
#27 RE: Meine Ferien im März Antworten

Hey No9

DANKE !!! FÜR DEINEN TOLLEN REISEBERICHT; hat Freude gemacht Deine Eindrücke zu lesen.

Dennoch nach meinen letzten beiden Aufenthalten ( Februar / April ) und insgesamt deutlich über 100 seit über 20 Jahren, muss ich leider feststellen...

WER VEGAS ZWISCHEN 1995 und 2005 NICHT ERLEBT HAT, dem fehlen die besten Zeiten, inzwischen schlechte Buffet zu hohen Preisen, spektakuläre NEUE Shows oder Hotels Fehlanzeige, dafür Bauruinen und wenig gute Perspektiven.

Was ist nur aus "meiner" Stadt geworden ??

Ertappe mich dabei mich auf die nächsten "Pflichtbesuche" kaum mehr zu freuen...echt schade.

Grüssle
Gerry

Chaccalas Offline



Beiträge: 300

31.05.2015 17:09
#28 RE: Meine Ferien im März Antworten

Nicht traurig sein gerry, es bewegt sich doch wieder einiges in Vegas.

Bald ist das Harmon Building aus der Skyline am Strip wieder ganz verschwunde, Riviera wird bald gesprengt und das Convention Center erweitert, der Hawaiien Marktplatz ist verkauft und es bleibt abzuwarten, was da geplant ist. Und nicht zu vergessen, das neue riesige Hotel & Casino, das am nördl. Strip entsteht.

Eine neue Show (seit ca. Dezember 2014) fällt mir spontan ein und zwar Showstoppers im Wynn.

Allerdings im Punkt auf Preis-Leistungsverhältnis zu den Buffets finde ich leider keinen Trost. Es ist wirklich so wie Du schreibst, dass die Buffets inzwischen Hochpreisig sind und nach meiner Meinung nicht besser und auch nicht großartig mehr Auswahl o.a. bieten. Im Gegenteil, ich habe eher den Eindruck gewonnen, dass bei den günstigeren Buffets an Dienstleistung und Reinigungspersonal gespart wird.

Vieles vom "früheren" Vegas hat sich irgendwie -mit einigen Abstrichen - in die Casinos in den Reservaten verlagert. Die Leute, die Spaß haben wollen beim Spielen und Ihr Geld nicht in 5 Min. an superteuren , supermodernen Spielautomaten verspielt haben wollen, gehen dorthin. Ich komme jedesmal nicht aus dem Staunen heraus, wenn ich sehe, wie voll diese Casinos donnerstags bis samstags sind. Da herrscht in einigen Casinos (z.B. neue SLS) regelrecht tote Hose.
Der Getränkeservice ist dort nicht so doll, jedenfalls was ich so mitbekommen habe. Da aber die Stimmung und die Preise für Getränke und Spielautomaten echt human sind, Ist es eigentlich egal.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

www.info-kalifornien.de - www.info-florida.de - www.washington-reise.de
Last Minute - Wohnungen - www.paris-infoservice.de

Impressum/Datenschutz - Haftungsausschluss