Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Las Vegas Reisen - Hotels - Shows - Flüge und Touren online buchen

Las Vegas Hotels
Dez. - Preis/DZ inkl. Resortfee
Excalibur ab EUR 62
New York New York ab EUR 82
Rio ab EUR 67
Las Vegas Hotel Preisvergleich
Las Vegas Touren , Tickets und Transfers
Grand Canyon Helikopterflüge ab 299 US$
Grand Canyon Tagesausflug / Bustour
mit optionalen Skywalk ab Las Vegas ab 142 US$
Mystere™ Cirque du Soleil® - Show Ticket ab 90 US$
Touren ab Las Vegas + Show-Tickets
 

Willkommen im Las Vegas Forum von Vegas4You.de
Allgemeines Forum über die Spielerstadt Las Vegas in Nevada USA. Hier können Sie Fragen stellen, sich über Las Vegas informieren oder euch mit anderen Las Vegas Fans austauschen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in diesem Las Vegas Forum.
www.hotelbuchung-usa.de - www.newyork-reise.de

Las Vegas Rundflüge
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.241 mal aufgerufen
 Sehenswürdigkeiten außerhalb von Las Vegas
Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

18.04.2015 11:30
Rundreise Antworten

Im September gehts wieder los. Gebucht ist noch rein gar nichts, der grobe Plan sieht in etwa so aus:

Zu Beginna 2 Übernachtungen in Vegas, danach 10 Nächte on the Road, anschliessend nochmals 2 Nächte Vegas.

Grob gesehen haben wir folgende Punkte auf unserer Tour:
Zion, Bryce, Capitol Reef, Arches, Canyonlands, Monument Valley, Page (Antelope und Horseshoe), Glen Canyon und Grand Canyon.

Ist sehr eng für unsere Zeitspanne, das ist klar. Zion und Bryce kennen wir eigentlich schon recht gut, dort kann man Abstriche machen.

Wer war schon auf einer ähnlichen Tour? Wie waren eure Erfahrungen, euer Zeitrahmen? Kann man evt auf etwas von Capitol Reef, Arches oder Canyonlands verzichten, da evt nicht all zu sehenswert (ich weiss, ist Geschmackssache). Die anderen Destinationen sollten zwingend auf dem Programm bleiben. Gibt es sonst noch etwas Sehenswertes in dieser Region?

Besten Dank für eure Erfahrungen.

Chaccalas Offline



Beiträge: 300

18.04.2015 13:27
#2 RE: Rundreise Antworten

Hallo,

Moab mit Arches und Canyonlands liegt alles recht "nah" beieinander und bietet sich daher zusammen an. Allerdings, wenn man keinen 4Wheeler fährt, dann kann man
sich Canyonlands nur von Aussichtpunkten ansehen. Beeindruckend schön, aber darauf würde ich dann am ehesten verzichten. Im Arches kann man eine Wanderung einbauen und bietet sich daher m.M. nach eher an.

Capitol Reef ein traumhaft schöner NP, aber auch da in Verbindung mit einer Wanderung. Der Cassidy Arch Trail ist mein Favorit. Um einen kleinen Eindruck vom Park zu erhalten bietet sich auch der kleinere Hickman Bridge Trail an. Lunchpaket einpacken und los - herrlich. In Torrey gibt es zum Übernachten ein gutes Best Western, aber ich würde empfehlen mal weg von den Kettenmotels und im einfachen Chuckwagon Motel übernachten. Ich habe es bisher immer sehr sauber vorgefunden. Es ist im Ortskern und hat einen schönen kleinen Pool. Die Besitzer sind sehr freundlich. In der dazu gehörenden Bäckerei gab es morgens bisher inkl. lecker Kaffee. Und fürs Abendessen gibt es für mich dort nur ein Restaurant (wenn man leckere gesunde außergewöhnliche Küche mag oder mal testen will) CAFE DIABLO (Öffnungszeiten checken). Falls Du einen ADAC Ausweis hast (Show your card and save), dann beim Buchen mit angeben und Du bekommst einen kleinen Nachlass.
Andererseits ist in Torrey sonst nix geboten und könnte man natürlich auch auslassen.

Glen Canyon und Grand Canyon sind schön bzw. super, aber auch die würde ich am ehesten streichen. Zion und Bryce komplett auslassen, da Du die Parks bereits kennst.

Am entspannensten wird die Tour natürlich, wenn Du den Zipfel Moab mit Arches und Canyonlands ganz weglässt. Check mal zu Deinem Zeitraum die Übernachtungspreise. Im Herbst ist in Moab ganz schön viel mit Veranstaltungen los und die Preise können da ganz schön heftig sein.

Mal sehen, was die anderen hier im Forum so vorschlagen.

runningfreak Offline



Beiträge: 115

22.04.2015 14:05
#3 RE: Rundreise Antworten

Also eine derartige Rundreise hab ich schon ein paar mal unternommen. Vom Prinzip und der Routenplanung würde ich so vorgehen, aber du musst wenn es sinnvoll sein soll einiges weglassen.
Wenn du zuerst nach Norden fährst, wäre zuerst der Zion interessant, ich hab den bislang allerdings nur durchquert, das alleine ist schon toll. Mein erstes Ziel außerhalb Las Vegas war immer der Bryce, da kann man nicht oft genug hinfahren. Da musst du allerdings 2 Tage einplanen, denn nach der Anfahrt von Vegas durch den Zion kommst du nachmittags erst dort an und ein voller Tag im Bryce sollte schon sein. Du kannst entweder direkt vor dem Park übernachten im Ruby's Inn, musst allerdings vorbestellen oder was auch geht ist Panguitch, ein verschlafenes Nest auf der US 89, ein Stück nach der Einfahrt zum Bryce. Dort haben wir mal privat gewohnt, Name weiss ich allerdings nicht mehr. Nach dem Bryce bietet sich zwar Capitol Reef an, aber ist ein reiner Wanderpark ohne Service und schwieriger Übernachtungsmöglichkeit. Viel besser ist da Moab, da könntest du durchaus 3 Tage einplanen, denn mit Arches, Canyonlands District Island in the Sky und Needles, dem DeadHorse Point State Park sind mehrere MÖglichkeiten vorhanden. Auch hier kommst du ja erst früh nachmittags an, vom Bryce aus gesehen. Sehr zu empfehlen ist im Arches die Wanderung zum Delicate Arch, das ist ein absolutes Muss; geht über ein Felsplateau hoch, mit einer am Ende traumhaften Aussicht;
unbedingt was zum Trinken und essen mitnehmen. Darüber hinaus gibst noch mehr Wanderwege im Arches, ein Park der für mich auch zu den Highlights im Südwesten zählt. Canyonlands mit seinem Distrikt Island in the Sky lohnt sich alleine schon wegen der Aussichtspunkte. Man blickt in die Ebene und sieht wie die Canyons entstehen. Wanderunsmöglichkeit: Upheavel Dome. Den Dead Horse Point State Park kann man mitnehmen, muss es aber nicht; es ist die gleiche Anfahrt von Moab aus; ich fand ihn ebenfalls toll. Der zweite Teil von Canyonlands, der Needles Disticct liegt an der US 191; nicht so spektakulär wie Island in the Sky, aber sehenswert. Moab muss auf jeden Fall vorreseviert werden. Der Ort ist voll und die Preise sind schon ordentlich, denn es gibt sonst nichts in der Nähe zum übernachten. Jetzt hättest du schon mal 5- 6 Tage verplant. Von Moab aus bieten sich eigentlich mehrere Möglichkeiten, entweder noch zum Mesa Verde; Übernachtung in Cortez,unprobelmatisch und günstig da ist man recht schnell. Im Park unbedingt eine geführte Wanderung mitmachen. Dieser Abstecher würde 1 Tag kosten. Von dort oder direkt von Moab würde ich zum Grand Canyon fahren. Das Monument Valley lohnt sich eigentlich nur zum Durchfahren, das allerdings ist toll. Der eigentliche Park, da ist man halt nur näher an den Monolithen dran sollte man nur dann besuchen, wenn man eine Fahrt dort mitmacht. Das ist aber alles teuer. Die Verwaltung liegt in Navajo-Händen, es gilt also nicht der Park-Pass. Was du dann auch berücksichtigen musst, sind die Übernachtungsmöglichkeiten um das Monument Valley; meines Wissens nur in Kayenta möglich; teuer und wenig ansprechend. Dann lieber zum Grand Canyon. Übernachtung bei der Hinfahrt von Moab aus in Cameron in der Trading Post; wieder teuer ich wiederhole mich aber ein tolles Motel; Cameron besteht ohnehin nur aus diesem Motel und einer Tankstelle. Es gibt vorm Grand Canyon aus dieser Richtung sonst keine Übernachtungsmöglichkeit und du kommst nach der Durchfahrt durchs Monument Valley spät an. Oder du heizt noch 80 Meilen nach Flaggstaff.Musste ich mal abends tun, weil die Trading Post ausgebucht war, deshalb unbedingt vorreservieren ohne geht nichts. Dann natürlich der Grand Canyon; ein ganzer oder auch 2 Tage mit Übernachtung in Tusayan(hihi teuer) oder wenn du noch hoch zum Glen Canyon Dam willst, dann nach Page; nicht sehr ansprechend und dort gibts eigentlich nur die Möglichkeit den Antilope zu besuchen, geht auch nur geführt. Haben wir mal gemacht würde ich aber nicht mehr tun. Ja und dann zurück nach Vegas

Nummero_9 Offline



Beiträge: 540

22.04.2015 20:35
#4 RE: Rundreise Antworten

Besten Dank erstmal.

Werde mir das in Ruhe anschauen und die Tipps durchgehen.
September scheint wirklich ein Lieblingsmonat zu sein für solche Touren, diverse Hotels/Motels sind bereits ausgebucht. Ich habe nun begonnen, einfach mal zu buchen, natürlich nur kostenlos stornierbare Angebote. Aber so hab ich dann schon mal was und bin dann flexibler.

runningfreak Offline



Beiträge: 115

23.04.2015 11:05
#5 RE: Rundreise Antworten

Ja der September ist neben dem Mai ein beliebter Reisemonat im Südwesten. Die ganz große Hitze ist vorbei, warm bis heiss ist aber immer noch. Viel Spass zunächst einmal bei der Planung. Die Route die ich vorgeschlagen habe kann man auch noch durch den Zusatz ergänzen: Der Weg ist das Ziel. Beispielsweise ist die Fahrt von Moab zum Grand Canyon teilweise schon grandios. Wenn du noch was wissen willst helfe ich gerne. Die genannten Parks habe ich allesamt schon mehrfach besucht, letztmalig im September 2011, da bin ich vom 08.09. - 29.09. von Vegas weit nach Norden in den Yellowstone und von dort zurück über Moab, Grand Canyon zurück nach Vegas.

runningfreak Offline



Beiträge: 115

23.04.2015 11:21
#6 RE: Rundreise Antworten

Noch was das hatte ich vergessen bei der ganzen Schreiberei Du kannst natürlich nach dem Monument Valley, ein Stück hinter Kayenta über die US 96 direkt nach Page fahren, da würdest du dir eine Übernachtung in Kayenta sparen, falls du in den eigentlichen Monument Park willst. Wenn du Page dann nach Süden über die US 89 verlässt zum Grand Canyon schau mal nach, ob die Strecke inzwischen wieder frei ist. Letztes Jahr war vor Page wegen Bauarbeiten noch gesperrt. Ich hatte das gesehen, wie ich von Süden kommend nach Cameron zur Übernachtung bin. War voriges Jahr von Vegas zum Joshua Tree und dann nach Phoenix, Tucson, Sedona, Flagstaff, Grand Canyon, Williams und zurück nach Vegas unterwegs.

 Sprung  

www.info-kalifornien.de - www.info-florida.de - www.washington-reise.de
Last Minute - Wohnungen - www.paris-infoservice.de

Impressum/Datenschutz - Haftungsausschluss